Schützenverein Bergneustadt 1353 e.V.
frankgerheim christiangiesselmann sandraherhaus marvinreinzhagen 

König
Frank Gerheim

Kaiser
Christian Gießelmann
Prinzessin
Sandra Herhaus
Kinderkönig
Marvin Reinzhagen

Freitag, 10. Juni 2011
Das Schützenfest begann um 17.00 Uhr mit der Eröffnung der Kirmes. Ab 20.00 Uhr gab es dann eine große S.O.S. Party mit DJ Roland Reh, mit der der Schützenverein Bergneustadt das Freibad unterstützt. Unter dem Motto „Musik für Jung und Alt“ wurde ein Hit nach dem anderen gespielt. Der Verein würde sich über eine steigende Anzahl der Besucher am Freitag Abend sehr freuen.

Samstag, 11. Juni 2011
Den Anfang machten am Samstag die jüngsten Mitglieder um 15.00 Uhr beim Kinderkönigs-Vogelschießen am Schießstand in der Gimbornstraße. Beim diesjährigen Vogelschießen traten 8 junge Schützen an. Den 1. Schuss machte der noch amtierende Kinderkönig Tobias Raaf. Anders als in den vorherigen Jahren stand der Vogel auf kleinen Tonröhrchen die zerschossen werden mussten. Nach dem 78. Schuss gelang es schließlich Marvin Reinzhagen, dem Sohn des noch amtierenden Königs Guido Reinzhagen den Vogel zu Fall zu bringen. Zu seiner Kinderkönigin wählte er Julia Gerheim.
Zeitgleich traten ab 14.00 Uhr die Kompanien an den jeweiligen Kompanielokalen zum Sternenmarsch an. Um 16.00 gab es ein Platzkonzert in der Altstadt am ev. Altenheim mit dem Musikzug Wendershagen. Der Sternenmarsch zum Graf-Eberhardt-Platz folgte um 18.00 Uhr mit Begleitung verschiedener Musikzüge und anschließendem Platzkonzert.
Der Festmarsch ins Festzelt mit den Gastvereinen folgte um 19.00 Uhr, später am Abend folgte eine Party mit den „Two Generations“.

Sonntag, 12. Juni 2011
Bereits um 9.00 Uhr traten die Schützen mit dem Musikzug Wendershagen auf dem Graf-Eberhardt-Platz an, um anschließend zum Gottesdienst in der Altstadtkirche zu marschieren, der um 10.00 Uhr stattfand. Nach dem Gottesdienst folgte um 11.00 Uhr der Festmarsch zum Schießstand in der Gimbornstraße wo bereits viele Zuschauer anwesend waren.
Um 12.00 Uhr fand dann schließlich das ersehnte Vogelschießen statt. In diesem Jahr wurden nur 2 Vögel ausgeschossen. Für den jährlich ausgeschossenen Prinzen- und Königsvogel fanden sich schnell einige Anwärter, der Kaiservogel wird erst im nächsten Jahr wieder ausgeschossen. Neben dem Vogelschießen veranstaltete die Kompanie der Jungschützen, die anfang des Jahres neu gegründet wurde, eine Verlosung, die Einnahmen hiervon werden für die Jugendarbeit im Verein eingesetzt.
Für den Prinzenvogel gab es in diesem Jahr 4 Anwärter. Den 1. Schuss machte die noch amtierende Prinzessin Sarah Kottmann.
Es folgte ein spannender Wettkampf, der früher als gedacht endete. Dem Vogel wurde bereits durch gute Treffer ordentlich zugesetzt, doch niemand hatte damit gerechnet das der Vogel fällt, wo doch noch der Kopf, der rechte Flügel und der Rumpf des Vogels fast unbeschadet auf der Stange saß. Doch bereits mit dem 32. Schuss gelang es Sandra Herhaus den Vogel mit einem gezielten Schuss in den Rumpf von der Stange zu holen, womit Sie zur neuen Prinzessin ernannt wurde. Zum Prinzen nahm Sie ihren Freund Riccardo Samer. Man könnte fast meinen das sich die alte und neue Prinzessin abgesprochen hatten, denn der alten Prinzessin Sarah Kottmann als Kompanieführer der Jungschützen folgte Sandra Herhaus als stellvertretende Kompanieführerin und zeitgleich auch 3. Prinzessin in folge, die den Vogel selbst geschossen hat.
Nach einer kurzen Pause folgte dann auch schon der Königsvogel, bei dem es 6 Anwärter gab. Traditionell gab unser Bügermeister Gerhard Halbe den 1. Schuss ab. Der 2. Schuss folgte von unserem 1. Vorsitzenden Wolfgang Maiworm und schließlich der 3. Schuss des noch amtierenden Königs Guido Reinzhagen, bis dann in der vorher ausgelosten Reihenfolge die 6 Anwärter auf den Vogel halten durften. In diesem Jahr traten auch 2 Frauen an, doch der Verein muss weiterhin auf seine 1. Königin warten. Dem Vogel wurde ordentlich zugesetzt bis schließlich nur noch der Rumpf übrig war. Es folgten Treffer und Luftschüsse im Wechsel, bis es den Vogel schließlich beim 64. Schuss von der Stange riss. Ein gezielter Schuss von Frank Gerheim ließ den Rumpf in seine Einzelteile zersplittern, womit unser neuer König festfand. Zu seiner Königin nahm er seine Frau Stefanie Gerheim, die ebenfalls auf den Vogel geschossen hatte. Die Freude war Groß, den mit dem neuen König feiert die Kompanie Klein-Wiedenest bereits den 2. König in folge.
Um 19.30 Uhr folgte der Bunte Abend im Festzelt, bei dem DJ Roland Reh, Romina Valentin, die Bielsteiner Raketen und die Fire-Show-Company ordentlich für Stimmung sorgten.

Montag, 13. Juni 2011Um 13.00 Uhr trafen sich die neuen Majestäten mit ihren Höfen zu Kaffee und Kuchen in der Konditorei Gießelmann um anschließend zum Empfang der Majestäten in die Sparkasse zu marschieren. Der Marsch ins Festzelt mit den Musikzügen Wendershagen und Lichtenberg folgte um 16.00 Uhr. Die Krönung folgte um 18.30 Uhr. Doch bevor die Krönung stattfand marschierte der Gesamtvorstand des Schützenvereins mit Fackelzug der Jugendfeuerwehr und Musik ein. Nachdem die Krönung durchgeführt war, folgte ein Großer Zapfenstreich.

Dienstag, 14. Juni 2011
Als Ausklang des Schützenfestes fand der traditionelle Frühschoppen im Festzelt ab 11.00 Uhr statt. Für Musikalische Unterhaltung sorgten die „Bergischen Gaudibuam“, die die nähe zum Publikum suchten und durch kleinere Einlagen für viel Spaß sorgten.